© Sylvio Droigk/DEIKE, Sylvio Droigk/DEIKE

Sylvio Droigk/DEIKE, Sylvio Droigk/DEIKE

WAS BEDEUTET ...

... Zum Hals raushängen? „Nicht schon wieder! Das hängt mir langsam zum Hals heraus!“ sagen wir, wenn wir etwas nicht mehr hören, sehen oder tun wollen. Natürlich ragen uns dann nicht etwa wie bei Max und Moritz Hühnerschenkel aus dem Mund; eine Art Übersättigung empfinden wir aber schon, uns reicht‘s. Tieren kann dagegen wirklich etwas aus dem Hals heraushängen. Sie verschlingen große Beutestücke und merken erst, dass sie sich übernommen haben, wenn diese nicht mehr in die Kehle hinuntergehen. Wir Menschen merken ein Zuviel, wenn der Magen schmerzt oder uns übel wird.

Übers Ohr hauen. Wer das sagt, der fühlt sich gerade ziemlich ausgetrickst, hintergangen und betrogen. Ihren Ursprung hat diese Redewendung im Fechtsport. Ein Hieb mit der Waffe direkt über die Ohrlinie ist nicht nur äußerst schmerzhaft, sondern gilt auch als unsportlich. Andererseits muss jemand schon ziemlich geschickt und raffiniert im Umgang mit dem Degen sein, um den Gegner oberhalb des Ohrs zu treffen. Ein gewisses Maß an Anerkennung für den Übeltäter schwingt also durchaus mit: Hat er sich doch äußerst gewitzt und pfiffig angestellt, um jemanden übers Ohr zu hauen.

Etwas an den Tag bringen. Wenn etwas an den Tag gebracht wird, dann wird es offengelegt und für alle sichtbar. Oft verbinden wir das Unbekannte und Geheimnisvolle mit der Dunkelheit der Nacht. Gibt das Tageslicht die Geschehnisse preis, werden sie also „an den Tag gebracht“. Bekannt ist diese Redewendung durch ein Gedicht von Adalbert von Chamisso. Darin erinnert sich ein Mann beim Anblick der Sonnenstrahlen an einen Mord, den er begangen hatte, und beichtet diesen seiner Frau. Das Gedicht endet mit den Zeilen: „Was hat er getan? Wie ward es kund? – Die Sonne bracht es an den Tag.“




Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK