© Dieter Hermenau/DEIKE, Hermenau/DEIKE

Dieter Hermenau/DEIKE, Hermenau/DEIKE

WARUM …?

… fällt Obst vom Baum?

Nicht nur reife Äpfel fallen vom Baum, sondern auch unreife, die meist Schadstellen aufweisen. Ein Baum entledigt sich schadhafter Äpfel, um die ganze Kraft den gesunden Früchten zukommen zu lassen. Doch woher weiß der Baum, welche er abwerfen muss? Das Fruchtfleisch verletzter Äpfel reagiert mit Sauerstoff zu dem Reifegas Ethen. Das Gas gelangt über die Äste in die Blätter, die mit der Bildung der sogenannten Absci-sinsäure reagieren. Die lässt zwischen Zweig und Apfelstiel eine Korkschicht entstehen: An dieser Bruchstelle fällt der Apfel schließlich ab.

… sind Quitten so gesund?

In ihrer Heimat Zentralasien galt die zum Kernobst zählende Frucht als Liebes- und Fruchtbarkeitssymbol. Tatsächlich kann man der Quitte viele gute Eigenschaften nachweisen. So wirkt sie als Tee verdauungsanregend und entschlackend und enthält viel zellschützendes Vitamin C. Aus der Schale hergestelltes Quittenöl hilft auch bei Erkältungskrankheiten.

… machen Bananen glücklich?

Babys werden gern mit Bananenbrei gefüttert, und auch Sportler nehmen sie auf langen Laufstrecken als Zwischennahrung zu sich, denn die Banane ist eine besonders wertvolle Obstsorte. Durch den hohen Anteil an Fruchtzucker liefert sie dem Körper schnell Energie, außerdem enthält sie viele Vitamine. Dazu kommt noch, dass sie glücklich macht! Wie auch Schokolade beinhaltet die Banane Tryptophan, eine Aminosäure, die der Körper nicht selbst produziert und deshalb über die Nahrung aufnehmen muss. Tryptophan wird dann in Serotonin, ein sogenanntes Glückshormon, umgewandelt.




Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK