„Stille Nacht“ kommt ins künftige EU-Liederbuch

Als Beitrag Österreichs in der Kategorie „Glaube und Religion“ kommt das beliebte Weihnachtslied „Stille Nacht“ nach einer Internetabstimmung als einer von sechs österreichischen Beiträgen in das privat initiierte, 2016 erscheinende EU-Liederbuch.

Die weiteren Österreich-Beiträge sind „Heidschi Bumbeidschi“ in der Kategorie „Kinderlied“, das Volkslied „In die Berg bin i gern“ in der Sparte „Natur und Jahreszeiten“, in der Kategorie „Volkslied“ das bekannte „Kein schöner Land in dieser Zeit“. Rainhard Fendrichs „Weus d’ a Herz hast wia a Bergwerk“ vertritt Österreich in der Kategorie „Liebeslied“. Als „Freiheits- oder Friedenslied“ wird Hubert von Goiserns „Brenna tuat’s guat“ zu finden sein. Helmut Brenner von der Kunstuniversität Graz hofft, das EU-Liederbuch trage zum Verständnis der Vielfalt im einen Europa bei.




Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK