© Foto: bruart

Foto: bruart

RELIQUIEN DER HL. THERESE VON LISIEUX

Mit Therese Christus begegnen.

„Ich möchte die Welt durcheilen, Deinen Namen verkünden und Dein glorreiches Kreuz in den Heidenländern aufpflanzen“, sagte die hl. Therese von Lisieux (1873 bis 1897). Mit einer Reliquienreise durch Österreich sollte sichtbar werden, wie die Heilige aus dem Karmel auch von „oben“ aus Gutes für die Menschen tun will. In Graz waren die Reliquien der Kirchenlehrerin und Missionspatronin bei den Franziskanern (Bild) sowie bei den Karmelitinnen und Karmeliten in der Grabenstraße zu Gast. Bei der Eucharistiefeier in der Franziskanerkirche waren auch Msgr. Anton Schmid, Vorsitzender des Theresien­werkes (rechts), und sein Stellvertreter P. Michael Jakel, OCD., aus Augsburg zugegen.




Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK