© Foto: Fotolia

Die HörBibliothek Mariahilf schenkt einem Sonntagsblatt-Leser ein Jahr Gratis-Hören. - Foto: Fotolia

Private Lesung, während ich im Lehnstuhl liege

Nicht nur für Kleine. Entspannten Hörgenuss, ohne selbst lesen zu müssen, bringt die Hörbibliothek.

zum Thema

 

 

Ich hab’ den Faust, Krimis, die von Die­ter Dorner gelesenen Evangelien, CDs von Bischof Reinhold Stecher und Bischof Johann Weber, Kinderbücher, Sachbücher.“ Christa Wiener-Pucher schildert die Vielfalt der tollen Literatur, die in der einzigen Nur-Hörbibliothek Österreichs zur Verfügung steht. Klassische Literatur und fremdsprachige, vielleicht um die eingeros­teten Sprachkenntnisse auf Vordermann zu bringen.

Christa Wiener-Pucher begann 1997, in der Pfarre Graz-Mariahilf mitzuarbeiten. Sie wollte etwas Neues beginnen. So hat sich ein erfolgreiches Projekt entwickelt, das im vorigen Jahr das 15-jährige Jubiläum feiern konnte. Mittlerweile sind neun Mitarbeiter dabei, und dreimal in der Woche hat die HörBibliothek mit über 3000 Hörbüchern für Interessierte offen. Am Anfang waren es um 120.

„Wir möchten den Menschen den Genuss des Zuhören-Könnens mit einer günstigen Möglichkeit wieder vermitteln“, erzählt Wiener-Pucher. Irgendwie herrsche die Vorstellung, dass nur Kindern vorgelesen werde oder Blinden. Aber auch ganz normalsichtige Erwachsene wissen das Lesen-Hören durchaus zu genießen. Denn schließlich ist es Entspannung für die heute überbelasteten Augen und eine Wohltat, die Stimmen der Sprecher zu hören, zum Großteil Schauspieler, die wissen, wie man Sprache benutzt. Ein anderer Teil des Angebots sind Originalaufnahmen, die man sonst nicht mehr hören würde.

Speziell auf Urlaubsfahrten nimmt die Langeweile bei den Kleinen bald überhand. „Alle Eltern kennen das, es heißt schon kurz nach der Abfahrt: ‚Mama, mir ist sooo fad, sind wir gleich da?‘“ In der HörBibliothek kann sich die Familie für lange Urlaubsfahrten etwas holen. Hörbücher bilden auch für verregnete Tage ein geeignetes Mittel, damit die Zeit ein bisschen schneller vergeht, bis die Sonne wieder scheint und man hinausgehen kann.

Ein spezielles Angebot ist amerikanische Literatur, die in Zusammenarbeit mit der US-Botschaft heuer in Graz-Mariahilf zur Verfügung steht. Auch dabei ist der Bogen weit gespannt: „Unsere Auswahl erstreckt sich von Huckleberry Finn bis Barack Obama.“

Auf eine Auszeichnung kann Christa Wiener-Pucher besonders stolz sein: „Ich wurde aus Deutschland gebeten, in der zehnköpfigen Jury für den ‚Auditorix‘ mitzuarbeiten, ein Gütesiegel für Kinderbücher. Es wird für Werke vergeben, die wertvoll sind, die lustig sind, aber auch einen Hintergrund haben. Es dient als Orientierung für Eltern, wenn sie Literatur für ihre Kinder suchen.“ Gerade eben ist Christa Wiener-Pucher wieder dabei, ihre Meinung abzugeben, und sie hört sich durch.

 

Gutschein: Ein Jahr gratis

Das Angebot der HörBibliothek Mariahilf für einen unserer Leser ist, ein Jahr gratis (statt: 39 Euro) die vielen Bücher hören zu können. Beantworten Sie folgende Frage: Wieviele ausschließliche Hörbibliotheken gibt es in Öster­reich? Antwort an: Sonntagsblatt, Bischofplatz 2, 
8010 Graz, oder redaktion@sonntagsblatt.at




Grüß Gott auf unserer Website! Wir verwenden Cookies, um die Bereitstellung unserer Inhalte und Services zu erleichtern. Mit der weiteren Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden.Mehr Informationen

OK